Logo - Zentrum für umweltgerechtes Bauen
Roddahner Dorfstraße 20
16845 Neustadt (Dosse), GT Roddahn
Tel: 033973 - 80929
Fax: 033973 - 80930
eMail: info@naturbauhof.de


Dämmmatten, Dämmplatten

Natürliche Dämmmatten/Dämmplatten gibt es für sehr unterschiedliche Einsatzgebiete.
Es werden sowohl typische 'Klemmfilzmatten' als auch steifere putzfähige Dämmplatten für den Innen- und Außenbereich angeboten.




Flexible Dämmmattten

Flexible Dämmmatten eignen sich zum Klemmen zwischen Dachsparren oder in ein vorbereitetes Ständerwerk. Damit haben flexible Dämmmatten ein weites Einsatzgebiet und werden vor allem im Dach, bei der Wanddämmung und in Trennwände (als Schallschutz) verbaut.

Naturfaser-Dämmmatten sind die natürliche Alternative zu Klemmfilzen aus Mineralwolle oder Steinwolle. Dabei kommt vor allem Hanf, Jute und Flachs als Faser zum Einsatz.

Naturfaser-Dämmmatten haben dabei neben selbstverständlich sehr guten Wärmedämmeigenschaften den Vorteil, einen guten Feuchtetransport und im Sommer einen deutlich besseren Hitzeschutz zu gewährleisten.


Flexible Dämmmattten




Feste Dämmplatten

Feste Dämmplatten können direkt auf einen ebenen Untergrund gedübelt werden. Sie bilden eine steife Oberfläche, die in der Regel direkt verputzt werden kann.

Dämmplatten aus Holzfasern oder Schilf sind dabei die natürliche Alternative zu Polystyrolplatten (Styropor) und ähnlichen Produkten.
Dabei weisen diese Platten eine gute Diffusionsfähigkeit auf und sind damit für aktmungsaktive Aufbauten geeignet.

Holzfaser-Dämmplatten besitzen dabei auch noch eine optimale kapillare Leitfähigkeit und ein hohes Kondensatspeichervermögen. Sie bieten sich daher besonders zum Einsatz als Innendämmung an (bei der Planung einer Innendämmung immer eine Fachperson zu Rate ziehen!).

Schilfrohr-Dämmplatten können darüber hinaus auch über ein Ständerwerk montiert werden und bieten sich damit auch als vielfältig einsetzbare Putzträgerplatte im Innen- und Außenbereich an.


Feste Dämmplatten